August 21, 2007

true story in germanistan: no go area


Our friends from Canaillo-Tribe, staying in far away landz, sends us, the blogheadzfamily, from time to timez nice true stories! Here in Germanistan, we also hava a true story, but is not so nice. In the flowering landscapes of the former Germanistan Democrat Republix, it must be very desolated anda boring anda peoplez hava no-future-thinkingz anda are little bit stupid, that it is a possible that about 50 young men (anda women?) ara hunting 8 peoplez who have otha colour of skin anda otha way of speaking. Just anotha sad day in Germanistan! Wake up!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hi Murat,
hast du vom Mahnmal Solingen gehört?
Lebendiges Mahnmal
Ein zerrissenes Hakenkreuz, das Symbol des Brandanschlag-Mahnmals; Rechte: WDR/Franz
Ein zerrissenes Hakenkreuz, das Symbol des Brandanschlag-Mahnmals

Gürsün, Hatice, Hülya, Saime und Gülistan: Die Namen der Opfer sind seit neun Jahren in bronzene Ringe graviert.....

Auf der WDRSeite; geh auf Themen und dann auf Panorama ...
Ist das ein Aufwecker?
Epo

Annette hat gesagt…

Grüss dich, Mat,
ich klicke den Link mal an.
Allerdings geht es dort um Mord, so tief ist Mügeln noch nicht gefallen.
Nun wurde uns ja viel versprochen, und der Aufschwung Ost hat ja tatsächlich stattgefunden. Alles ist doch besser geworden seit es nur noch ein Deutschland gibt! Die Frage ist dennoch ob viele Mitbürger auch die Sinnfrage ihres Lebens beantworten können. Angesichts der Ereignisse scheint es, daß auch ein äußerlich intaktes Leben völlig verfehlt sein kann.
Ich will das Geschehene nicht entschuldigen, ich will eine Erklärung liefern. Lächelt man einfach über die wahre Ursache des Problems hinweg, sowie über die seelischen Schmerzen der Opfer, hieße das, man nimmt sie nicht ernst.
Dennoch bin ich der Meinung, Gotthard Deuse hat recht, wenn er sich nicht einschüchtern läßt und die Stadtfeiern stattfinden läßt. Es bleibt zu hoffen, ein coming together zeigt Wirkung.
Allerdings müssen vorher alle Betroffenen angehört, und die Tat aufgeklärt werden

Anonym hat gesagt…

Liebe Annette,
wo ist der Unterschied zwischen Mord und Mügeln? Verhetzung, Verfolgung, Denunzierung oder ganz einfaches Mobbing? Wo ist der Unterschied in der Vorgehensweise von Menschen andere Menschen zu drangsalieren, zu demütigen, zu unterdrücken, sie auszugrenzen und und und ... ? Es ist doch der ursächliche Impuls. Es ist doch nicht das In-Schein-treten, es handelt sich um die End-Tatsache!
Was soll das heissen: es wurde uns ja viel versprochen? Und der Aufschwung Ost hat ja tatsächlich stattgefunden. Welcher Aufschwung? Auf unsere Kosten, aus unseren Geldbeuteln, auf unseren Schultern, zu Lasten unserer Knochen .... Egal, wo du hinschaust. Für wen? Doch nur für die, die sich den eigenen Geldbeutel damit gefüllt haben und die Ossis haben es nicht geschnallt, sondern zugelassen und ja gesagt wie eine Hammelherde. Was erzählst du da? Was meinst du damit?
Was für eine Sinnfrage? Was soll das lätte Gschwätz? Das klingt wie Propaganda. Wenn ich die Medien verfolge höre ich inzwischen nur noch Propaganda. Mir klingeln die Ohren; sie sind mit Lärm übertönt. Ich soll mich daran gewöhnen, dass ich das Mediengequatsche als meine Wahrheit annehme. Wo ist der Unterschied? Ich fühle mich überstülpt, die Medien wollen mich an der Nase führen wie ein Rindviech. Die Wirtschaftslobbi lassen die Politiker Macht riechen und wir sollen es fressen.
Ich will das Geschehene nicht entschuldigen. Welchen Mantel der Unschuld hast du lieber? Den roten oder den blauen? Oder soll es der in Lama oder in Kamel sein? Lieber Loden? Selbstverständlich!
Du lächelst so breit, dass es mir schlecht wird. Das ist jetzt sehr persönlich, ich weiss und genauso persönlich ist es gemeint. Ich weiss, dass ich jetzt sehr emotional bin und das soll auch rüber kommen.
...die seelischen Schmerzen der Opfer... Mädchen! Du redest von Dingen, die du zum Glück nie erlebt hast bzw. dich nicht erinnerst und das ist gut so! Wahrscheinlich würdest du daran zerbrechen.
Wohl bekomm’s
Epo

Anonym hat gesagt…

Hallo Epo,
nunmal halblang!
Annettes Diktion ist zwar ein wenig unklar und "fromm" - die Ihrige aber übrigens auch! Sie hat nix verharmlost, ist nicht verpflichtet großartige Analysen der ök.Konsequenzen der Wiedervereinigung zu liefern (was Sie im übrigen auch nicht tun), sie meint einfach, das Stadtfest trotzdem abzuhalten sei ok, sei eine integrative Bemühung, sei ein Gestus gegen den Ausländerhaß.
Die Situationen im deutschen Osten,- und auch im nahen Osten! - sind zu komplex um sie in aufgeregten postings abzuhandeln.

Und ganz besonders widerlich find ich Ihr finales "wahrscheinlich würdest du daran zerbrechen" - fast schon ein Desiderat und übergriffige Definition!

Försterliesel

Anonym hat gesagt…

Liebe Försterliesel,
vielen Dank für die Zurechtweisung.
Warum spricht Annette nicht für sich selbst?
Sie haben mich übrigens auch missverstanden: es war nur ein Schrei, ein Aufschrei, ein Schmerz-Schrei. Ich entschuldige mich jedoch nicht dafür.
Ich möchte mich nur bei Annette entschuldigen, dass sie „das abgekriegt hat“. Ich möchte eher danke sagen für die Gelegenheit ....
Mein letzter Satz war kein ihr etwas an den Hals wünschen, sondern genau das Gegenteil: nämlich, dass sie glücklich und froh sein kann, weil sie solche und/oder ähnliche Dinge nicht kennt, nicht erlebt hat, nicht erleiden musste.
Epo

Anonym hat gesagt…

Hallo Epo,
Försterliesel ist kein Alias von Annette, ich bin eine eigene, reale Person. Ich kenne Annette nicht persönlich, sondern nur aus ihren postings und ihren blogs und habe einem spontanen, protektiven Reflex nachgegeben.
Haben Sie selbst rassistisches Mobbing und Verfolgung (mit)erlebt?
Försterliesel

Anonym hat gesagt…

Ja
Epo

Anonym hat gesagt…

Das tut mir sehr leid, nun versteh ich Sie etwas besser.
Försterliesel

Annette hat gesagt…

Lieber Epo,
auch ich kann dich jetzt etwas besser verstehen. Du mußt dich gar nicht für deinen Aufschrei entschuldigen, vielmehr tut es mir sehr leid für dich. Ich kann alles verkraften, du läufst offene Türen bei mir ein.
Fast freut es mich, daß du dir mich ausgesucht hast, um mal abzulassen.

Annette hat gesagt…

Meine Erfahrung ist, daß es für sehr viele Leute ebn praktisch ist, wenn man stillhält. Je leichter man zu übersehen ist, desto eher wird das von einem verlangt, findest du nicht? Natürlich gilt das für uns alle.