November 24, 2011

Hommage an Ludwig Hirsch


Österreich kommt nicht zur Ruhe ein Liedermacher, Künstler und Kaberettist nach dem Anderen scheint der Alpenrepublik in diesem düsteren Monat November abhanden zu kommen. Wir trauern mit.
Herrmann Finkelsteen

November 23, 2011

Nur der Euro bleibt stehn von Berlin bis Athen


Wir trauern um Georg Kreisler dergestern 89 jährig in Salzburg verstarb. Er hat nicht nur ein tolles Lied übers Tauben vergiften im Park geschrieben, sondern auch ein sehr prophetisches über den Euro. Hören Sie selbst! Und hier für unsere Kalifornischen Freunden Please shoot your husband!
Schlafens gut Herr Kreisler!
Herrmann Finkelsteen

November 22, 2011

Rechtsextremismus in Djermanistan

"None of this is playing around stuff. They ve gotta get to work. They gotta do some police work here." Folgendes Video wurde vor einem Jahr gesendet.

"Die Erkenntnisse der Verfassungsschützer bestätigten mich in einer seit Jahren von mir erhobenen Forderung: Die NPD muss verboten werden! Mag die Zahl ihrer Parteimitglieder auch leicht zurückgegangen sein, so bleibt diese verfassungsfeindliche Gruppierung doch die gefährlichste rechtsextreme Partei in Deutschland – allen internen Personalquerelen und Finanzproblemen zum Trotz. Wer glaubt, die jüngst verhängten Strafzahlungen von knapp 1,3 Millionen Euro würden die NPD auch ohne Verbotsverfahren in die Knie zwingen, liegt falsch. Heinz Fromm, der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, geht davon aus, dass die NPD auf absehbare Zeit uneingeschränkt kampagnenfähig ist. Eine ernüchternde Erkenntnis, die ein Verbot der braunen Volksverhetzer nur noch dringlicher erscheinen lässt.

Mögen Statistiken auch noch so aussagekräftig sein, so wird die Wirklichkeit, sprich der zum Teil beängstigende Zustand vor Ort durch nüchterne Zahlen nur sehr unzureichend abgebildet. Timo Reinfrank, Koordinator der Amadeu Antonio Stiftung, warnte vor wenigen Wochen in einem Interview deshalb eindringlich vor Blauäugigkeit: „Gerade in ländlichen Regionen", so Reinfrank, „kämpfen wenige zivilgesellschaftliche Kräfte gegen eine rechte Hegemonie". Eine Einschätzung, die wahrscheinlich viele von Ihnen hier im Saal teilen. Vor allem diejenigen, die aus eigener, bedrückender Erfahrung wissen, wie sich beispielsweise hier in Sachsen die Situation in den ländlichen, strukturschwachen Gegenden und in einzelnen Städten darstellt; die besonders auf den Dörfern täglich konfrontiert werden mit rechten Parteigängern, mit verblendeten Wichtigtuern, die den Ton angeben, Fremde wie Feinde behandeln, zur Gewalttätigkeit neigen und keinerlei Bezug mehr zu unserer demokratisch-rechtstaatlichen Grundordnung haben. Mit großer Sorge beobachten Polizei und Fachleute seit einiger Zeit einen Trend zur noch stärkeren Radikalisierung. Neonazis, die immer aggressiver auftreten und verstärkt zum körperlichen Angriff auf ihre Gegner übergehen. Der Chef des Bundeskriminalamts, Jörg Ziercke, sprach jüngst im Berliner "Tagesspiegel" von einer neuen Qualität der Gewalt. "Der schwarze Block der Neonazis, die Autonomen Nationalisten, attackieren Linke und Polizisten mit einer Aggressivität, die man als Strategiewechsel bezeichnen kann."

Aus der: Laudatio von Dr. h.c. Charlotte Knobloch Präsidentin des Zentralrat der Juden in Deutschland anlässlich der Verleihung des Paul-Spiegel-Preises für Zivilcourage an Bernd Merbitz, Landespolizeipräsident des Freistaates Sachsen, am 2. Juli 2009 in Dresden

Hier noch was zu den Blockaden in Dresden 2011 im Februar als der arabische Frühling begann.

November 21, 2011

Wassermänner und Sirenen , Heinrich von Kleist

"Wenn du etwas wissen willst und es durch Meditation nicht finden kannst, so rate ich dir, mein lieber, sinnreicher Freund, mit dem nächsten Bekannten, der dir aufstösst, darüber zu sprechen. Es braucht nicht eben ein scharfdenkender Kopf zu sein, auch meine ich es nicht so, als ob du ihn darum befragen solltest: nein! Vielmehr sollst du es ihm selber allererst erzählen." aus:Heinrich von Kleist, Über die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Reden
Liebe Freundinnen und Freunde Uribistans auch Gegnern unseres Volkes ich möchte heute am 200. Todestag Kleists, wer kann es ihm verübeln in einem solchen Monat sich das Leben nehmen zu wollen Ihnen allen zu danken, dass Sie uns all die vielen Jahre uns hier zum Teil regelmässig besucht haben oder auch nur spontan, und dann vielleicht empört oder gelangweilt unser Land verlassen haben. Jedoch ohne Sie hätte ich Herrmann Finkelsteen meine Gedanken nicht verfertigen können. Vor allem bin ich hier in meiner Gedankenmanifaktur in den Posts auf etwaige Erweiterungen des jeweiligen Themas aufmerksam gemacht worden. Ohne ein Gegnüber wäre all dies was in der Urbistan Daily geschrieben worden ist nie zustande gekommen. Danke nochmals, dass ich Ihnen das was mich bewegte erzählen durfte.

"Etwas ganz anderes ist es, wenn der Geist schon vor aller Rede, mit dem Gedanken fertig ist. Denn dann muss er bei seiner blossen Ausdrückung zurückbleiben, und dies Geschäft, weit entfernt ihn zu erregen, hat vielmehr keine andere Wirkung, als ihn von seiner Erregung abzuspannen. Wenn daher eine Vorstellung verworren ausgedrückt wird, so folgt der Schluss noch gar nicht, dass sie auch verworren gedacht worden sei; vielmehr könnte es leicht sein, dass die verworrenst ausgedrückten gerade am deutlichsten gedacht werden. Man sieht oft in einer Gesellschaft, wo, durch ein lebhaftes Gespräch, eine kontinuierliche Befruchtung der Gemüter mit Ideen im Werk ist, Leute, die sich, weil sie sich der Sprache nicht mächtig fühlen, sonst in der Regel zurückgezogen halten, plötzlich, mit einer zuckenden Bewegung aufflammen, die Sprache an sich reissen und etwas Unverständliches zur Welt bringen." ebd.Vollbild anzeigen

Und nun zum 200. Todestag Jubiläum von Kleist die gesprochene Version von Wassermänner und Sirenen.

Ihr ergebenster Herrmann Finkelsteen
Wassermänner und Sirenen, H. von Kleist by Tchundyk Productions

November 18, 2011

Unsere Daseins Form ist an die Möglichkeit unseres Menschseins gebunden


" Die Möglichkeit ist die Erfüllung des Menschen und der Mensch ist in seiner Form an die Möglichkeit weiter gebunden..." Qualtinger der Politiker.
Und da wir auch an diese Erfüllung dieser Möglichkeiten ganz im Sinne Steiners, der da vor vielen Dekaden in seiner Philosophie der Freiheit vom Menschen behauptete, dass der Mensch frei sei," insofern er in jedem Augenblick seines Lebens sich selbst zu folgen in der Lage ist", glauben, werden wir auch weiterhin an die oben erwähnten Möglichkeiten des Menschen in seiner Form und natürlich auch in seiner Wahrscheinlichkeit bis hin zu einer siegreichen Gewissheit gebunden sein. in diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein geruhsames Wochenende und fürchten Sie sich bitte nicht weiter vor der Zukunft (vor allem unsere n österreichischen LeserInnen bitte nicht.)
Herzlichst Euer
herrmann Finkelsteen

November 14, 2011

In Djermanistan everybody is speaking about the NSU

...but I prefer this NSU:



And afta looking on thiz, hear the new DELUX DESERT VERSION of our Uribi-Hit 'Hava Shake in Hamasheyk' !
Look below!
Overtsreamingz!

November 13, 2011

Deluxe version of " Hava shake in Hamasheyk"


Deluxe Version of hamasheyk by Tchundyk Productions
We proudly present the deluxe version of the The Golden Cactus 2011 Winner Song " HAVA SHAKE IN HAMASHEYK" some kina of Desert remix.
His Holine$$
Murat Tchundyk
P.S. After sucha bad music from Djermanistan we thoughta to go back to Uribi Studio.

Between the Djermanz: the secret of the Autobahnz, anda having a Beachparty

Magash! It is allways strange thingy to live part of life in Djermanistan. Those Djermanz can be damned pathetical on one hand, but on otha hand they can be cold lika ice, anda mostly they hava anal complexez. With thiz particular attribute, they can grow into role of the so called 'berdjian or schwäbiszj housewife' (amazing clean housez, kitchenz, toiletz, anda, thiz is most important, carz, they hava!), being very good scientistz anda craftsmen, having lotz of good skillz, or becoming efficient nazis. Ofcourse, not every Djerman is an anal complexed upright citizen or nazi, I also know lotz of very nice and interesting Djerman women. Djermanz can be very seriouz peoplez, having great thinkerz anda inventorz among them, but in same time, being on their 'Autobahnz', they hava dr. Jekyll- mista Hyde transformation, anda they are driving mad as hell. Our friend, Joseph Canaillo, also as a foreigner living in Djermanistan, reveiled me secret of Autobahn-Hell driving: Joseph said to me, it belongz to Djerman soul, to the public character,  to driva as fast as possible on autobahnz, it would be very bad to maka new rulez in Brussels, only driving 120 km/h, for example. Because: as long as they can drive as quick as possible, they will not beginn new war. Djermanz are very martial, you know, anda so they can put all their martial energy in big carz (carz in Djermanistan are lika cowz in India: holy), in SUVz of BMW, in Mercedez, in Audio, Porchez, and so on.
Well: thank you God, you gave Djerman soulz autobahnz to drive quick, let them drive quick in all eternitiez!
Or, let them maka music, lika very pure Djerman group, we see in video below. Even a normal, innocent beachparty, in the hand of Djermanz: it is going bananaz, completely bananaz! But in a way, it is funny anda appeasing, if Djermanz can laugh about themselvez (I hope, thiz is meaning of video below).
Overstreamingz from Uribistan!

November 03, 2011

Alle reden vom Geld...


wir auch und Murat singt dazu sein Lied, das die Charts in Uribistan seit langem anführt, was jedoch bald von HAVE A SHAKE IN HAMASHEYK abgelöst wird, natürlich nur unter der Bedingung die Finanzmärkte beruhigen sich wieder.
Herzlichst Finkelsteen