August 28, 2007

Open letter to INFO 3

Dearest INFO 3 editorial stuff,
It isa autumn and you are gonna evolve all happily togetha in Herbstakademie in Amselhof. Good luck.You desperately needa ita. You never answered to Murats offer to giva public talk there about his incarnation of an ape who was the first who became a proper human being. Okay you missed the chance of your life. Also here is a video respond to your war mongering essays in your "so evolved" essays over the last few years. Justa reflex to the lefties!????, whata poor explanation Mr. Heisterkamp!!!

NWA is somehow right about critiscism although she is stränsch too as we all who belonginga to Antopsfy Blogheads.
Enjoy the beautiful month of SEPTEMBER
Yours pawlowian dog reacting to the biggest Bullshit ever written in Antropsfy history.
Yours frändly Murat
Following sentences were inscribed after 10th commentat 21 Uirbitime 15 MET
My refused application for Herbstakademie in Amselhof.
And Mr Heisterkamps essay sayin sorry: Irakkrieg vier jahre danach, april 2007. I was readin it at the cave ofa old hippie who isa djerman Antropsfy bloghead in exile.

Kommentare:

nerone hat gesagt…

deerest murat,

ape or what? i miss the link to the heistekamp biggets bullshit in anthrosphärä. you must be quite upset about ita, so ita must be big fun reading ita. where is ita? in the latest infotree?

now i go to hte movie, looking how upsetta you really are, my friend...

nerone hat gesagt…

very upset.

Anonym hat gesagt…

Lieber Murat,
NWA sammelt Material und verlinkt manches. In Österreich ist die Konkurrenz unter den Privatschulen besonders hart, weil (Nachmittagsbetreuung, Integrationsprobleme in den öffentlichen Schulen vor allem in Wien) einerseits die Nachfrage und der Zulauf zu diesen Schulen steigt, andrerseits die Waldorfschulen keine öffentlichen Zuwendungen bekommen, daher besonders teuer und dadurch benachteiligt sind. Es gibt unter Anthros durchaus unangenehme Gemüter, mit ein Grund virtuelle Zweige attraktiv zu finden, aber NWA ist nicht bloß kritisch sondern bezieht klar Stellung (wobei esoterische Deutungen die zum "Kind"-Thema passen, wie die Geschichte mit Theos Opfer und die , naja -, Auslegungen von Frau Sam, gut ausgesucht sind, um zu empören) gegen Waldorfschulen. Auch über Mißstände in anderen Privatschulen (und den öffentlichen erst recht) ließe sich Material sammeln, Eltern tun das aber in der Regel nicht, sondern bemühen sich (dabei sind viele Nicht-Anthros engagiert) um private Schulgründungen.
Theres a lot of anthro-bullshit written, so which one is this biggest?
LIesel

Christoph hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Christoph hat gesagt…

Murat, please, don't take the Astrogenital-Shit of Mrs. Olschewski so serious!!! You are a wonderful person, don't be so depressed anymore.

Would you do me a favour? Please don't marry NWA!

BTW: The Embassy of the FREE AND EVER YOUNG REPUBLIC OF URIBISTAN is a subscriber of Info3.

Murat Tchundyk hat gesagt…

Dearest lovely Antropsfyblogheads,
relaxa, this wasa justa ajournalistic test. I donta marry NWA, she stränsch
she nota publish me, buta there are some themes which shoulda be discussed.
Biggest bullshit it is up to you what you thinka...
I wasa seeing movie and I gotta depressed again while I wasa reading Info 3 archives old stuff I know and how Mr. Heisterkamp excused their yes to Iraq war. September maka me sentimental...
Justa an outburst ofa astro booty ...uncontrolled and maybe unreflected...justa Kasakhiway...
Info 3 on the whole okay, buta in politics as stränsch as NWA in dealing witha frustration abouta Antropsfy...
Yes i fell into same trap as all other discussers, the trap of duality....okay I ama relaxin and go Steinere surfin....
I ama new Antropsfy learner(since Borats interview) and I learna nd sometimes I hava instinctive feelin
abouta thingies lika Iraq war and National Ghost writing, which I finda in Info 3 archives...maka me sad as genital readings....
I donta wanta say all bad guys. Their just doin job....buta sometimes my little Uribi Brain is not getting the motives of Info 3 and also ofa NWA....
May be you helpa me....I ama sad preparing for my anual November depression...Your Djermans hava beautiful word for ita WORLDPAIN...
Yours still highly depressed Murat

terra canaillo hat gesagt…

Dear Murat! What is going on? Ist die Olschewski-Diagnostik bei dir einfach zu beschissen ausgefallen?
Sorry. Aber Jazzradio scheint dich weiter aufzumuntern. Und jetzt hier : ape? NWA ? Gut, wir waren lange weg, und sind noch gar nicht dazu gekommen nur ein paar sachen nachzulesen, aber gibt es auch einen link zu H'kamps biggest bullshit in antropsfy worlds ? Vielleicht verstehen wir dann auch das video? Der typ verläßt seine freundin, läßt sich ein egghead rasieren und kommt wahrscheinlich als behinderter zurück: http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,501940,00.html

Und Info3 kämpft noch immer am vorderster Front in Irak mit? Und was ist der bezug zum affen?
Gute aufmunterung und dröhnendes lachen wünscht, tc kronstadt.

terra canaillo hat gesagt…

Dear Murat! OK, as I wrote this above, at the same time you wrote your comment. Du hast deine Herbstdepression, jetzt schon? Werden in Uribistan die blätter schon gelb? Oh mann, von Mat hörten wir dass du uns noch ein video mit deinen Uribi-Weed feldern zeigen willst. Wäre doch was: netter film machen, noch ein Kasakifolktale dazu, und die welt dreht wieder.
l. grüße, tc kronstadt
PS: big kiss from Jane

terra canaillo hat gesagt…

Und zum dritten mal: der link oben ion meinem ersten Kommentar, auch nicht gerade aufmunternd, ist nicht vollständig rübergekommen, wohl zu lang, daher hier noch einmal:

http://www.spiegel.de/kultur/
gesellschaft/0,1518,501940,00.html

vielleicht klappt es jetzt.
Gruß, tc k

Murat Tchundyk hat gesagt…

Hey Canaillos,
the link isa Irakkrieg.-vier Jahre danach, April 2007
Iwas justa sad about cynism, justa to writa whoops soory we were wrong after so many deads...
Hey let`s forgeta about ita it is justa whitwashing old shoes...
I also very frustrated thata my Application for Herbstakademie never gotta response...I woulda be the man to enlighten about the secrets of evolution I willa linka my application form above okay....
Yours swallowing septemberlight Murat

Anonym hat gesagt…

Lieber Murat,
die strikte Parteinahme von info3 für die USA und Israel in den verschiedenen middleeast Konflikten
erkläre ich mir teilweise aus einem Generationskonflikt (aber auch mit einer Identifikation mit den verschiedenen Polarisierungen) mit den - älteren - 68ern; Dornach optiert durchgehend pazifistisch und hat z.B.die Intervention der USA im Balkankonflikt abgelehnt.
Was info3 außenpolitisch vertritt ist gänzlich ohne realen Einfluß und keine Depression wert! Es basiert auch nicht auf großen Erfahrungen in und Kenntnissen über die Region, sondern auf Parteinahme, die - wie im Falle von goy - mit dem Jahrestag Israels auch ok ist: Existenzrechte absprechen ist gewiß nicht anthro.
Liesel

nerone hat gesagt…

what ist one or two amercan "funzels" against great "kronleuchter" of uribi wisdom Murat and gundo brougth to our whidespread anthrosphärique village?

with all the warmth and power of the river rhine in this part of the sphaere to our great murat! magasch, my friend.

Anonym hat gesagt…

Hey Murat,
I'm proud of you!
Geht's dir jetzt besser, da du so einiges ausgespuckt hast?
Iss doch immer dasselbe: once a rebel, always a rebel. Weiter so.
Und noch 'n link für dich: http://www.astrologieheute.ch/index.aspx?mySite=Artikel&ArtNr=849
Alles Liebe,
Epo

Felix Hau hat gesagt…

justa to writa whoops soory we were wrong after so many deads...

Das hat Jens Heisterkamp nicht geschrieben, Murat. Du liest einmal mehr, was dir in den Kram passt. Jens Heisterkamp hat sich nicht für unsere Position entschudligt, sondern für die Art und Weise, wie wir sie damals in info3 vertreten haben.

Und bei diesem Scheiß hier geht mir schon wieder das Messer in der Tasche auf.

Wenn Folgendes die Prämisse ist, auf der ein Urteil über Sinn und Zweck des Krieges gegen Saddams Regime stehen soll, dann hätte es 2003 niemanden geben dürfen, der auch nur zögert:

"Zehn-, wenn nicht Hunderttausende tote Iraker verbieten jedes abwägende Für und Wider." (Thomas Avenarius am 1.9.07 in der Süddeutschen)

Ich zitiere Jens' abschließenden Passus aus dem April-Artikel:

"Unsere Hoffnungen auf einen besseren Weg für den Irak haben sich (noch) nicht erfüllt. Dies ist allerdings aus unserer Sicht nicht auf die Formel zu reduzieren, dass der Einmarsch der USA ein Fehler war. Diejenigen, die es jetzt 'immer schon gewusst' haben und von vorn herein gegen den Einmarsch der Amerikaner waren, müssen sich selbst ehrlicherweise fragen, was es bedeutet hätte, alles beim Alten zu lassen. Konsequenterweise müssten sie einräumen, dass ihnen ein brutaler Diktator im Endeffekt lieber ist. So gesehen, scheint es auch weiterhin für das Problem Irak keine einfachen Antworten zu geben."

Grüße,
Felix

Mat Gundo hat gesagt…

Dearezt Happy (still happy?) Beater! My Uribi Brotha Murat now is in Uribi Highlandz, therefore he cannot answer. But I'm here, and I musta warn you to take out knife out of your coat! We know Tsa-Mûh, it isa old Uribi way of fighting - and after, I think poor Happy Beater must be put togetha again.
Yes, Iraq, it is a very bad situation, it is like showing how it will be, the war of all against all (you know, Steiner Boy talkz about this). Ofcourse it was a bad decision, blended by oil, that some personsz in United States wanted this war. Mister Saddam, one of the most cruel dictatorz in the world, no longer he was necessary for America. Who gave Mister Saddam power and weaponz? America. Saddam was crazy Baath-socialist anda not Moslim. With Al Quaida he has nothing to do. He was happy at the 09/11, but Al Quaida is not his thing. Before the war began, peoplez like Scholl-Latour predict the current situation. You wrote: - "Zehn-, wenn nicht Hunderttausende tote Iraker verbieten jedes abwägende Für und Wider." (Thomas Avenarius am 1.9.07 in der Süddeutschen) -
And that's American hypocrisis: in all those yearz before, enough reasonz to beat up mister Saddam were given, only, he was of strategical importance in the East.
Now, so much hate is born, so mucha blood flowz, also of young american, mostly hispanic and poor peoplez. I thinka Bush anda part of his administration have to go to International Court in Den Haag. Saddam was a cruel dictator, Bush is a war criminal.
Overstreamingz, Mat Gundo.

Frans Neugebauer hat gesagt…

Lieber Herr Hau,
also Sie müssen nur mal die Washington Post aufschlagen oder andere amerikanische Tageszeitungen, dann werden Sie sofort erkennen, dass dieser ganze Irakkrieg ein einziger Flop war, der die Wirksamkeit der manipulierten Medien geradezu brutal offenlegt. Dass Sie auf diesen Medienzauber reingeflogen sind und eigentlich sich auch missbrauchen haben lassen, ist peinlich, aber Fehler passieren halt. Ich persönlich habe nichts gegen Kriege, beim Kosovo und Afghanistan habe ich noch gesgat okay muss wohl so sein....aber beim Irakkrieg....naja nur dafür zu sein , weil die Linken und andere Moralapostel und Gutmenschen dagegen waren, ist ein äusserst armseliges Argument und die Zitate, die Sie da anbringen, ist was für den Papierkorb. Und die Toten haben vielleicht anderen das Leben gerettet und die einen sind toter als die anderen, und manche Toten sind besser als andere Tote. Tot ist tot lohnt sich einfach nicht darüber zu reden. Freune wir uns aufs Oktoberfest Herr Hau vielleicht können wir da mal ein Bierchen trinken.
Servus Frans Neugebauer

Felix Hau hat gesagt…

Lieber Mat!

Yes, Iraq, it is a very bad situation, it is like showing how it will be, the war of all against all (you know, Steiner Boy talkz about this).

Es ist aber kein Krieg “aller gegen alle”. Es ist ein Krieg des radikalisierten Islams gegen Freiheit, Fortschritt und Menschlichkeit, dem jedes Mittel recht ist. Sunniten und Schiiten im Irak sind dort, wo’s vor allem pausenlos kracht – im Raum Bagdad –, gar nicht so ohne weiteres gegeneinander aufzubringen; dazu gibt es dort viel zu viele cross-group-Familien.
Die USA haben in der Nachkriegsphase massive Fehler gemacht – ich möchte allerdings nicht wissen, wie die neunmalklugen deutschen USA-Hasser reagiert hätten, wenn diese Fehler nicht gemacht worden wären – wenn beispielsweise sofort und unerbittlich aus US-Gewehren auf Plünderer geschossen worden wäre oder wenn Teile von Saddams Armee zur Stabilisierung genutzt worden wären.



Ofcourse it was a bad decision, blended by oil, that some personsz in United States wanted this war.

O bitte, Mat! Nicht diese schwachsinnige Lieblingsidee aus Dummbeutelhausen.
Ich empfehle folgende Lektüre:
http://www.info3.de/ycms/printartikel_1063.shtml




Mister Saddam, one of the most cruel dictatorz in the world, no longer he was necessary for America.

Aber für Deutschland, Russland und Frankreich. Drum haben die sich auch so aufgespielt.



Who gave Mister Saddam power and weaponz? America.

Zu allererst Russland. Dann die USA (vor und während des Iran-Irak-Krieges) und dann zunehmend europäische Staaten – allen voran Deutschland.


Saddam was crazy Baath-socialist anda not Moslim. With Al Quaida he has nothing to do.

Das sehe ich auch so. Allerdings wissen wir’s alle nicht sicher – ebenso wenig übrigens, wie wir bis heute wissen, was mit den Restbeständen von Saddams Massenvernichtungswaffen geschehen ist. Sowohl Saddam als auch Al Kaida hatten bzw. haben im Zweifelsfall einen sehr pragmatischen Zug.


Before the war began, peoplez like Scholl-Latour predict the current situation.

Die habe sogar ich vorhergesagt – im Falle dass eintritt, was eingetreten ist: dass nämlich keine internationale Allianz auf breiter Basis für das Demokratisierungsvorhaben eintritt.


And that's American hypocrisis: in all those yearz before, enough reasonz to beat up mister Saddam were given, only, he was of strategical importance in the East.

Wie gesagt: in den 15 Jahren vor dem Krieg viel mehr für Russland und Europa als für die USA. Es waren vor allem französische und russische Ölkonzerne, die Verträge mit Saddam hatten und es war vor allem Deutschland, das sich intensiv, sehr erfolgreich und ohne Rücksicht auf irgendetwas um Handelsbeziehungen bemühte.

Abschließend noch ein paar Lektürevorschläge, auch für Herrn Neugebauer, dem ich außerdem noch zurufen möchte, dass der - ich nenne das mal: - "Todesrelativismus" ("tot ist tot") eine der ekelhaftesten Haltungen der Postmoderne ist. Nein - tot ist eben nicht tot. Es macht einen Unterschied, ob jemand an Altersschwäche stirbt oder die Kellertreppe hinuntergestoßen wird. Es macht einen Unterschied, ob Zivilisten versehentlich oder absichtsvoll getötet werden. Und es macht auch einen Unterschied, ob Iraker in der Nachkriegszeit durch US-Soldaten, durch ihre Landsleute oder durch importierte Bomben auf Beinen ins Nirwana befördert werden.

Apropos Medienmanipulation:
http://www.info3.de/ycms/printartikel_1056.shtml

Apropos Friedensbewegung:
http://www.info3.de/ycms/printartikel_1021.shtml

Zum Hintergrund des Irak-Krieges:
http://www.info3.de/ycms/artikel_1473.shtml

Anonym hat gesagt…

Seit der Westen Krieg führt im Irak wissen wir was Sunniten und Schiiten sind, aber dass es bei der Mafia auch verschieden Clans gibt, die sich bekämpfen ( alles strenge Katholiken)
macht uns erst das Duisburger Drama klar. Wenn jetzt Lybien in Kalabrien einmarschieren würde um die Menschen von dieser furchtbaren Geissel zu befreien, wie würden wir im Westen reagieren?
Vielleicht ein blöder Vergleich?
Das ist so ungefähr die Logik des Krieges, die in Info 3 verkauft wird und dass unter Anthroposophie im Dialog.
Ein Clan Angehöriger der Bärenmeditierer
Zusammenfasssung der kleinen Unterweisung in Logik. In kalabrien
gibt es nur Olivenöl.
Friedensangebot an Herrn Hau und an alle Blogger. Gemeinsames Grillen mit Bier und Bärenblutwurst.

Felix Hau hat gesagt…

Liebes anonym,

Sie verharmlosen das Terror-Regime eines der brutalsten Diktatoren neuerer Zeit. Saddam hatte rund 1 Million Menschen auf dem Gewissen; und ich wusste im Übrigen auch vor dem - endlich - von der USA angeführten Krieg, was Schiiten und was Sunniten sind.
Statt Ihres kalabrischen Vergleichsquatsches könnten Sie darüber nachsinnen, ob sich Ihre Opposition gegen den Irak-Krieg nicht sehr gut mit dem Containment gegenüber Hitler-Deutschland auf einen Rang stellen ließe und inwieweit Sie den Teilnehmern einer "orientalischen Kultur" prinzipiell keine Vernunft zutrauen.

Untersektionsführer der Bärenmeditierer hat gesagt…

Ich denke die Mafia hat im Deutsch sprachigen Raum mehr Leute auf dem gewissen als Al Quaida. Und übrigens hatte ich gehofft, dass durch den Krieg im Irak endlich Kurdistan Frieden findet, aber wissen Sie lieber Herr Hau. Da hat sich rein gar nichts geändert und Genossen Rumsfeld und Bush haben sich und werden sich ganz schnell aus dem Staub machen und die Scheisse jemand anderes aus löffeln lassen. Da wird wieder eine ganze Generation scharf gemacht und zu Helden gemacht, da wird dem Wahlvolk Angst eingetrieben, damit die Ihren Scheiss durchziehen können. Ihre Unterweisungen in Logik von Ihrer Kanzel, der Allwissenheit, herunter gerade in dieser Sache und jetzt auch noch Hitler Deutschland reinzubringen trifft wirklich den Gipfel der Geschmacklosigkeit.Sie wären doch der Beste Mann unseren jungen Soldaten in Afghanistan den spirituellen und anthroposophischen Hintergrund zu erklären, dass es bessere Tote gibt und schlechtere und vom Karma einer Generation die in Krieg ziehen muss. Melden Sie sich, eine Mission wartet auf Sie. Dann kann Gronbach über Sie schreiben und muss nicht Bruce Willis zitieren und ihn als Beispiel des edlen Ritter gegen das Böse anzuführen. Hoppla auf welchem Stern leben Sie eigentlich Herr Hau?
Untersektionsführer der Bärenmeditierer Güteklasse 1b
P.S.
Sie träumen noch von edlen Rittern die gegen die Bösen kämpfen. Zuviel
Prinz Eisenherz Comics gelesen in Ihrer Jugend?
Da geht mir nicht nur ein Messer in der Tasche auf, sondern ein Schwert in Grösse von Excalibur.

Herrmann Finkelsteen hat gesagt…

Liebe Herren,
ruhig Blut. Bitte keine Messerstechereien auf diesem Blog und
ich bitte den Angehörigen des Bärenclans sofort sein Schwert verschwinden zu lassen.
Ordnung muss sein!
Also weiter Jungs.....
Djerman Administrator
Herrmann Finkelsteen