Juni 21, 2007

Open Forum overcome your preconceived ideas


Dearest lovely quarelling Antropsfy blogheads,
I contacted Mr. Cohen http://www.andrewcohen.org/blog/and asked him to come to Uribistan. Maybe he is comin tonight on the longest day of the year. So lets discuss the Ego with hima here. Please be nica and tender to each other. So let maka our own picture abouta hima.
Yours frändly Murat
P.S. Please giva a warm welcome for Mr. Andrew Cohen, if he comes and let us together overcome our spoilt EGOs.

Kommentare:

terra canaillo hat gesagt…

if it beginns after 20.30 PM, maybe I'm there!

tckronstadt

Christoph hat gesagt…

I'll be there too.

Christoph hat gesagt…

Hallo? Jetzt bin ich extra mit meinem verzogenen Ego hergekommen und nichts ist los!

terra canaillo hat gesagt…

hallo christoph! 20.01 uhr ist wahrscheinlich zu früh. aber du, als botschafter solltest es eigentlich wissen müssen...
diese uribizustände..
joseph c.

Christoph hat gesagt…

Ich hatte die uribisch-berlinische Zeitverschiebung vergessen...

nerone hat gesagt…

ich finde die sofas super

nerone hat gesagt…

"the world is in a crisis." deshalb müssen wir handeln. spiritueller Aktionismus?

Wichtig, prämisse für das handeln von cohen ist die bedrohung.

Ein Eigenart seiner Argumentationsstrecken ist der Perspektivenwechsel. Immer wenn der nette Israeli seine persönliche Situation ins Boot bringt baut Cohen eine Bedrohung auf, die über dem individuellen Erleben steht und letztlich die ganze Spezies bedroht. Cohen droht mit Verdunkelung, Wenn die Menschen sich nicht in Bewegung setzten. Das Ziel bleibt im Interview im Dunkeln. Das mag am Medium liegen.

so oder ähnlich

Murat Tchundyk hat gesagt…

Dearest lovely Antropsfy blogheads,
it woulda be great that our Ambassador The Goy shoulda aska him again to coma here. My Kasakiways are sometimes difficuilt to handle. Goy could you go to his blog and aska him again to come?
Okay are you all ready, brushed up your English to aska intelligent questions, buta uribi English is also
sufficient.
Let`s pray he is comin! What says Andrew: Not pray lets do it! Now!

Yours frändly Murat

Frans Neugebauer hat gesagt…

Also wenn ich mir dieses Interview anschaue, denke ich nur Psycho hoch drei. Probleme in eine andere Sphäre verlagern. Cohen geht nicht vor wie Einstein, sondern er weicht den Problemen hier im Physischen aus, indem er auf ein höheres Level geht.
Aber mein Gott, wenn es den Leuten Spass macht sich von so jemandem unterweisen zu lassen, bitte schön.
Jedoch, dass die Anthroposophie in Form von Info 3 Werbung und am Verbreiten seines spirituellen Erleuchtungsunternehmen behilflich ist und die ganze verpennte Anthroszene auch noch dabei hilft, indem sie Info 3 überall auslegt und nicht richtig durchliest. Das finde ich mehr als bedenkenswert.
Servus Frans

Felix Hau hat gesagt…

Zuhören ist eine ganz wundersame Kulturtechnik!
Cohen weicht nicht "den Problemen hier im Physischen" aus, sondern sagt, dass man sie nicht lösen wird, wenn man nicht erlebend den Kontext erweitert, in dem sie auftreten. Es geht um Perspektiven und unterschiedliche Identifikationsebenen.
Im Übrigen predigt er hier nichts anderes als sämtliche spirituellen Protagonisten - inclusive Steiner: "Erweitert euer Selbst nur erst zum Weltselbst und dann handelt immerzu egoistisch."

Murat Tchundyk hat gesagt…

Dearest lovely Happy Beater,
we wisha you a happy birthday today. Magash from Uribistan. May the Sun of St. John enlighten you..... :)
Dearest waitin lovely Antropsfy Blogheads,
I ama sorry that Mr. Cohen hasn`t coma yet or one of his followers ( buta Happy Beater is here he also follower)
Did Goy contacta hima?
Where is Mat?
I ama sure you all dancin around fire lika in the old heathen days!!¨
Yours frändly Murat, wanderin through the midlands of Uribistan visitin an old holy shrine.

Annette hat gesagt…

Ich sehe Mat wurde schon vermißt. Ich möchte mich gleich für die freundliche Atmosphäre bedanken, die hier zu bemerken ist. Komme aus den Hoch- und gehe in die weiteren Lande!;-) Nachher geht es wieder zurück.

Grüße Murat & Goy.

Frans Neugebauer hat gesagt…

Einstein war nicht nur Jude sondern auch Schwabe.
For all Uribi-English-Peoples:
Einstein was not only a jew, but also
a suebian.
Servus
Frans
P.S.
Danke lieber Herr Hau für die Verständnishilfe weiter oben. Ich halte Herrn Cohen trotzden für einen Flüchtling, der um Asyl im Universellen Geistigen Allumfassenden ersucht. Aber wie gesagt ich finds ganz interessant was er sagt.

Heribert Bassfinder hat gesagt…

Sehr geehrter Herr Neugebauer,
haben Sie etwas gegen Flüchtlinge und Asylanten? Sie sprechen sehr abwertend darüber warum?
Hochachtungsvoll
Heribert Bassfinder

Murat Tchundyk hat gesagt…

Dearest Heribert, Felix, Annette and Frans,
please writa in Uribi-english for our
fränds from Americanistan.
A little request from bloghost. Only for this time.
Thänx!
Yours frändly Murat