Dezember 31, 2008

We will survive


Liebe Genossinnen, Heldinnen und Genossen und Helden der Anthropsfyblogheadscene,
nach den Berechnungen Nostradamus wären wir gar nicht mehr hier, sondern in den ewigen Jagdgründen oder im Nirvana oder inkarniert auf einem anderen Planeten. Doch Hurra wir leben noch. Gestern rief ich einen alten Uribibruder an, der mir riet alles in Gold anzulegen. Der Goldpreis ist tief und wenn uns die Inflation so richtig trifft, und alles Ersparte für das Alter gerade mal für eine Hose reicht, die man sich bei H und M kauft, ja dann hat man Gold, aber meine Frage ist, wer kann Dir das noch abkaufen?
Manche Apokalyptyker sehen den 3. Weltkrieg auf leisen Sohlen an uns heranschleichen. Junge Männer werden zu Helden erzogen von Staat, Wirtschaft und dubiosen esoterischen Gemeinschaften. Den Kindern werden Heldengeschichten erzählt, Kampfsportarten haben Hochkonjunktor verbrämt mit östlicher Philosophie. Noch ist der Eurythmiestab ein Teil eines harmlosen Wasserfalls der zu Chopin so vor sich hin plätschert, doch es gibt auch Scharfmacher in der Anthropsfyblogheadscene, die diesen Satb gerne zu einem Heldenwerkzeug umfunktionieren wollen. Egal was passieren wird ich wünsche uns allen Freunden wie Feinden, Langhaarigen und Kahlgeschorenen, Sophisten und Drogisten, Männern und natürlich ganz besonders den Frauen, unserer gesamten virtuellen Familie einen guten Rutsch ins neue Jahr und ich wünsche uns allen, dass wir auch das nächste Jahr überleben werden. Yes we can. We will survive.
Geniessen sie die beiden Uribi brothers bei ihrem Neujahrskonzert!
i.A. der UD Redaktion ( Mat und Murat sind bei einem Neu Jahrs Ritschuling in den Uribi Highlands, Mo Slim aus Telaviv sitzt im Panzer an der Grenze zu Gaza)
Ich sitze hier und bewache das Redaktionsbüro, da wir aus gut unterrichteten Kreisen vernommen haben, dass unser Medienbüro hier in Hamasheyk vernichtet werden soll von irgendwelchen Terroristen)
Herzlichst
Herrmann Finkelsteen

Kommentare:

AOEA hat gesagt…

Lieber Herrman Finkelsteen, hoffentlich musst du nicht ganz alleine dort sitzen bleiben.
Geh doch zwischendurch zu Canaillo, dort wird vielleicht sogar ein Jaccuzi installiert!!

PS: es wäre schade um die Botschaft, ist sie nicht zu retten???

Foersterliesel hat gesagt…

genau, dann besser ins Jacuzzi, dort sitzt auch der Ex-Botschafter!

Annette hat gesagt…

Liebe Uribier, lieber Herrmann,
die Verwandlung der neuen Zeit ist doch eine INNERE. Auch euch ein fröhliches und friedliches Neujahr. Mögen all eure Botschaften blühen und gedeihen!

Anonym hat gesagt…

Lieber Hermann,
weiß Dein Freund nicht, dass der Gold und Diamanten-Preis künstlich hochgehalten wird? Und: auch Goldtaler sind nicht essbar, das haben viele schon im letzten Krieg erlebt, manch Goldtaler wechselte da für einen Laib Brot, ein paar Eier und ein Stück Butter den Besitzer. Da kann man sich ausrechnen, wie lange eine Münzsammlung ihren Besitzer ernährt.
Drum: ein gutes neues Jahr und et kütt wie et kütt und et hätt noch immer joht gejange...
Viele Grüße Barbara 1