Dezember 20, 2011

Weeping Dayz in North-East Uribistan

In Waypíru Yang, a small city in a rather unknown part of Uribistan, in the extreme north-east, inhabitantz from mongolian origin (mostly from Korea), celebrate in the month of December the Great Weepers Dayz. It's very cold (-40° C) anda dark these dayz. They cry anda weep as long as possible. There are lot of groupz in a kind of competition. The best, loudezt anda longezt anda most harmonical weeping group gets a price. Thiz year the weeping subject (every year there is another subject) is a lost anda dead Teddy Bear. The winner group receives lida Teddy Bearz, specially made by the Steiff Enterprisez in Djermanistan.
Thiz year there is great performance, very harmoniouz and relaxing. It's really overstreaming!

Kommentare:

barbara2 hat gesagt…

na bei minus 40 grad, wenn es celsius sind, gefrieren tränen, da muss man mit solch einem contest vorsichtig sein

Frans Neugebauer hat gesagt…

Man hat das Gefühl eine Massensekte ist am Werk und ja Brabara 2 das ist gefährlich zu weinen bei 40 Grad minus.
Frans

manroe hat gesagt…

Wenn ich nicht wüsste, dass das hier tatsächlich Realität ist, würde ich an ein Kunstprojekt ala Beuys denken, THEMA: "Gipfel der Unterwürfigkeit" -- und dann auch noch verordnet (anscheinend), wenn nicht, noch erbärmlicher. Oder: "Sklaverei heute--" Die nächsthöhere Entwicklungsstufe nach der Leibeigenheit wäre dann hier die der (Empfindungs-)Seele. Wie würden Menschen sich gebären, wenn man das auch mit der Bewusstseinseele täte? Ginge das?

AUI hat gesagt…

Ich dachte traurig kann man auf allen Stufen sein?!?
Selbst die Götter können weinen