September 23, 2011

Yes we can`t eat Hummus


Hoffnung wagen hiess Barack Obamas Buch. Da war soviel was uns dieser Präsident, der auch gleich mal Friedensnobelpreisträger wurde ganz so nebenbei, an Hoffnungen in unseren Seelen weckte. Doch der Geist des ewigen Loosers Alfred E. Neumann überkam Obama. All seine Versprechen zerschellten kläglich an den harten Realitäten der Politik. Die zwei Staatenlösung Obamas für Palästina ist ihm jetzt plötzlich so plötzlich auch nicht mehr recht, weil die Einen erst Reden wollen, aber die anderen wollen nicht mehr Reden, die einen denken ihnen gehören die Olivenbäumen, die anderen denken es seien ihre, die einen meinen hier hat Jakob seine Himmelsleiter aufgestellt um mit Gott zu reden, deswegen gehört uns das Land die anderen denken da ist der Hufabdruck des Propheten also gehört es uns das Land. Ja deswegen heisst es das heilige Land und wie ist es mit Hummus: Die einen essen es und die anderen und es ist vegetarisch und gesund. Was ein österreichischer Interviewer vor nicht allzulanger Zeit herausfand. Wir aus Uribistan wünschen den einen und den anderen den zwei beschnittenen Semitenstämme in der Wüste alles Gute und bitte lasst Euch in die Arme fallen und langweilt uns die Weltgemeinschaft nicht nochmal ein weiteres Jahrhundert mit Eurem blutigen Konflikt. Es reicht. Danke.

Kommentare:

Hermann Finkelsteen hat gesagt…

Der wahre Feind ist das Pitta Brot.
Herzlichst Herrmann Finkelsteen

Anonym hat gesagt…

Genial!
Liesel

AuI hat gesagt…

Kapiere ich nicht. Wer nervt wen womit?

Hermann Finkelsteen hat gesagt…

Mit Pitta Brot! Ist doch klar Kessi, oder?
Herrmann Finkelsteen