September 23, 2008

Finanzkrise durch Leasingverträge ausgelöst


Es heisst, dass wir die schwerste Finanzkrise seit den Dreissiger Jahren haben. Damals wurde die Krise wie dieses alte Ton und Bilddokument zeigt auch durch Leasingverträge ausgelöst. Der Neoliberalismus ist an seine Grenzen gestossen. Jetzt nach dem der Karren in den Dreck gefahren worden ist, schreit man nach Regulierung der Märkte, selbst Merkel prangert ihre amerikanischen Freunde an, dass sie es unfair findet, dass die amerikanische Börse sich nicht an internationale Abmachungen auf dem Finanzsektor gehalten hat. Jahrelang wurde in Deutschland die freie Marktwirtschaft in den Himmel gelobt und die USA nachgeäfft. Oskar Lafontaine, ob man diesen Mann, der sehr gut für einen Klosterkäse in Mönchskutte werben könnte, mag oder nicht, musste damals als Finanzminister seinen Rücktritt einreichen, weil er genau auf diese Problematik des Leihens und Leasen hingewiesen hat und als Spielverderber der Börsen gegolten hat. Bei seinem Rücktritt feierte die gesamte europäische Börse ein kurzzeitiges Kursfeuerwerk, weil man dachte, dass der letzte Sozialist und Börsenspielverderber aus dem Rennen geschieden ist.
Selbst in der Schweiz im Herzzentrum des europäischen Kapitalismus werden nun die Manager von den sonst Wirtschaftshörigen Politiker aufgefordert ihre unverschämten Abfindungssummen zu überdenken. Haben Sie Fragen wegen Ihren Geldanlagen und ihren privaten Altersvorsorgepläne schreiben Sie uns und wir helfen Ihnen. Ihr Geld ist uns teuer!!!!!
H:F:

Kommentare:

Michel Gastkemper hat gesagt…

Lieber Herr Finkelsteen,
Sind Sie denn Schweizer? Auch wenn Dornach in der Schweiz liegt, glaube ich Leute aus der Schweiz nicht mehr trauen zu müssen und können als andere...
Interessantes Bildmaterial haben Sie eingeschlossen. Es ist fast nicht echt. Dieser Mann ist schwer zu verstehen (existiert auch eine Untertitelung?), es ist als ob er spielt, er ist auch gar nicht überzeugend, seine Stimme ist überhaupt viel zu hoch. Wie kommen Sie daran? (Das Video ist doch nicht illegal?)
Herzlichen Gruss,
Michel Gastkemper

Annette hat gesagt…

Lieber Michel Gastkemper,

danke für den schönen Hinweis auf Jelle van der Meulen in meinem Blog. Aber das Video hier ist doch OK, unten findet man auch den rechtlichen Hinweis auf Selbstverantwortung der Kommentierer, dasselbe gilt doch auch für die Autoren - oder?

Ich denke wir kommen durch unser soziales (Bank-)System jedenfalls nochmal davon.

barbara hat gesagt…

also in meinen augen ist oskar damals gerne freiwillig gegangen, weil die wirklich harte kärnerarbeit eines finanzministers nicht sein ding ist, damit gewinnt man keine meriten.
übrigens: damals als es schon mal somwar, wurden die spezialbanken in den usa gegründet, die sich heute als untragbar erweisen, weil sie auf nur einem bein nicht stehen können, jetzt wird die uhr zurück gedreht.
die blase musste irgendwann platzen und wird es wieder tun, den vagabundierenden geldmengen steht zu wenig produktion gegenüber, daher muss geld immer wieder auf produktionsniveau vernichtet werden. ich bin für die tobin steuer, mal so als erstes instrument

Annette hat gesagt…

Schön, auf welche Füsse soll man es also stellen, das Banksystem? Irgendein Rezept wird Merkel ja wohl dafür haben, und irgendwas haben wir ja auch richtig gemacht bisher, denn sowohl Schweiz als auch Deutschland geht es jetzt grad recht gut, finde ich, jedenfalls im Vergleich.

Waldorf hat gesagt…

Wertes Freulain Annette,

es dauert vielleicht nur noch eine kleine Weile bis man in der Schweiz und in Deutschland verstanden hat, was so alles käuflich erworben wurde. :)

hlg Waldorf

Anonym hat gesagt…

Super, der Fim!!!

Anonym hat gesagt…

Welcher Fim?

Anonym hat gesagt…

da feht eben das l, du anaphabet und ohne l ist es schon fast boarisch: da hoaßt´s Fuim.

Anonym hat gesagt…

da feht eben das l, du anaphabet und ohne l ist es schon fast boarisch: da hoaßt´s Fuim.

srna v mckrt und hat gesagt…

Libr anonymus! Ist das abr blöd für dich, fhlt bi dir das 'l' auf dr tastatur? Bi mir ist sit dm ltztn donnrstag das 'e' vrschwundn - ob ds mit din 'l' zu tun hat? Villicht in hackr, dr buchstabn klaut? Hat s vntul mit börsnkrach zu tun? Fragn übr fragn. Ohn 'e' ist abr blödr als ohn 'l', lib gruß srna v.

PS. das 'e' hab ich mir ausglhn, ist nicht mins.

Anonym hat gesagt…

Mein Ll fand sich wieder, hast du ja schon oben gesehen. Wie wärs denn, wenn du einen Leasing-Vertrag für Dein Ee abschließt ???
Schönes Wochenende und viele Grüße

Anonym hat gesagt…

أحب الفيلم