Januar 26, 2009

Was ist Antisemitismus?


Vor ein paar Tage fuhr ich durch Uribistan und hörte im Radio, dass ein Holocaustleugner von Papa Ratzinger ( "Das heilige Deutschland") zurück in den Schoss der Kirche geholt wurde. Ich muss sagen, dass ich es erst nicht glauben wollte. Jetzt wo der Antisemitismus überall wieder aufflammt bekommt er Rückendeckung vom höchsten Kirchenoberhaupt des "Freien Westens". Gerade zu einer Zeit, wo Israel im Blickpunkt der Medien steht. Damit sagt der Pabst indirekt zu allen Israelis, dass sie alles Lügner sind und der Staat auch kein Existenzrecht hat. Aber er sagt es ja auch nicht, nur indirekt durch eine kleine Geste indem er diesen Mann wieder zum Bischof ernennt. Ausserdem wir leben im Westen, wo jeder seine freie Meinung vertreten kann., dafür sterben Soldaten am Hindu Kusch ( für Freiheit und Demokratie) Mit diesen Worten beruhigte ich mich und verwarf meine düsteren Aussichten auf die Welt. Und ausserdem der Ratzinger hat einfach den falschen Namen auf der Begnadigungsliste angekreuzt, wahrscheinlich weil er gerade eine Wagneroper hörte und dazu ein Gedicht verfertigte im Geiste oder aber er hatte keine Brille auf. Aber das kann ja auch nicht sein denn der päpstliche Mensch an sich macht keine Fehler.
Herrmann Finkelsteen
P:S: Nein das ist keine Monty Python Nummer, nein das ist auch nicht John Cleese, der einen katholischen Priester spielt, nein dies ist Richard Williamson und dieser Mann meint, was er sagt. Durch die die Heimholung in den Schoss der Kirche am 24. Januar 2009 durch das "Heilige Deutschland" Papa Ratzinger wird die Geschichte umgeschrieben durch interessante Ausführungen über die weit verbreitete These der " Gaskammertheorie".

Kommentare:

terra canaillo hat gesagt…

Der mann hat wenigstens zwei sachen in der er glaubt: in Gott und in no-gaschambers. Das erste stehen wir ihm zu, beim zweiten aber beruft der salbungsvolle eminenz sich auf einen Fred Leuchter, ehemals experte für hinrichtungsapparaturen und selbsternannter 'execution engineer'... Nun ist Herr Leuchter schon mehrmals verurteilt worden und darf seinen (falschen) ingenieurstitel nicht mehr tragen. Ausserdem ist er durch spätere arbeiten, die der erzkatholik wohl nicht kennt (J-C Pressac: Les crématoires d'Auschwitz) gründlichst widerlegt worden. Es scheint mir, dass der bischof sich mehr sorgen macht um den herumstehenden nazis, wenn so ein gaskammer eventuell explodieren würde.
Gruß, TC Kronstadt

PS: Bestätigungswort bei diesem kommentar irgendwie passend: perifei (Uribisch für perfide?))

Foersterliesel hat gesagt…

Ist das schon durch ? Es gab Gottseidank Proteste und angeblich
hat er nur die drei anderen Lefevristen wiederaufgenommen...aber es ist natürlich auch ein Skandal daß Williamson bei denen geduldet wurde

Foersterliesel hat gesagt…

Nachtrag: tatsächlich wiederaufgenommen. Im Presse-Artikel
http://diepresse.com/home/panorama/religion/447163/index.do?_vl_backlink=/home/index.do
wird angedeutet die Kirche habe "Mittel und Wege" ihn zum Widerruf seiner Aussagen zu bringen
(Daumenschrauben??)

Michel Gastkemper hat gesagt…

Noch mehr neueste katholische Nachrichten: die gesamte Bischöfe in den Niederlanden haben heute die Aussagen Williamsons ‘idiot’ genannt (siehe NRC Handelsblad).
Herzlich,
Michel Gastkemper
(Bestätingungswort: unleripr)

barbara2 hat gesagt…

das interessante: die deutschen bischöfe haben reagiert wei die niederländischen, der papst hat ihn zwar in den schoss der kirche zurück geholt, sich aber gleichzeitig von seinen aussagen distanziert.
was ist das eigentlich für eine erzkonservative bruderschaft, der der herr angehört?
(wortbestätigung( sessn)

TC Kronstadt hat gesagt…

@Barbara: das ist die Society of Saint Pius X, damals von den abtrünnigen erzbischof Lefèvre gegründet (Lefèvre war gegen die reforme vom Vatikanischen Konzil unter Johannes XXIII und für die lateinische messe). Lefèvre et al. wurden exkommuniziert als er 4 Bischöfe geweiht hat ohne expl. genehmigung des Vatikans. Also: alles alte männersachen, uninteressant. Gruß, TC Kronstadt
Jetziges bestätigungswort:
appily. Ist schon netter - bestimmt eine art schweizer bio-dyn apfel.

Annette hat gesagt…

Wurde da eigentlich das Kirchenvolk gefragt, ob sie im selben Club sein wollen, wie die besagten Leute? Aufklärung ist manchmal doch das richtige Mittel, sage ich.

lieber kronstadt, ich hab auch ein gutes: drock.

:-) also rocken wir!!!

Annette hat gesagt…

Na, ihr kleinen Rebellen? Ihr freut euch wohl jetzt auf den Besuch des Papstes der Gedenkstätte Auschwitz. Ist das heute?
Jedenfalls freuen sich meine Seniorinnen schon darauf, die sind Mitglied des VVN-BdA. Jedenfalls ist jetzt klar, warum Priestertum nicht mit Autoritätshörigkeit verknüpft sein sollte

Annette hat gesagt…

Ich fand die Headerpeople so gut. Wo sind die nur hin?

Fak Hu hat gesagt…

Dear Annette Girl! If you want to see headerboys again, here they are in original, natural status:

http://farm2.static.flickr.com/1018/770966698_d9bfd7b85e.jpg?v=0

heavy greetings,
Fak Hu
secretary in the office of Conmrade Chök Hak.

wordconfirmation: pulatte (!)

Michel Gastkemper hat gesagt…

Es sind neue Entwickelungen zu melden und mein Uribistan Daily ist nicht da. Oder folgen Sie diese nicht? Vielleicht zu komplex und daher nicht kommentierbar...
Herzlich,
Michel Gastkemper
(Wortbestätiging: thronsv)

Hermann Finkelsteen hat gesagt…

Liebr Michel Gastkemper,
neue Entwicklungen im Falle Williamson? Ich bin etwas sprachlos was da alles so passiert. Es wird in der tat immer komplexer und ein welthistorisches moment daraus fabriziert, dass man meint man sei in einem Historienroman der im Mittelalter spielt. Ja wir befinden uns mitten in Religionskriegen die damals zu Saladins Zeiten nicht viel anders waren.
Aber vielleicht meinst Du andere Entwicklungen?
Michel Gastkemper

Michel Gastkemper hat gesagt…

Lieber Herr Finkelsteen,
So (er)kenne ich Ihnen wieder, dankeschön! Ja, gerade das meinte ich. Ich war bedürftig nach Ihren Deutung dieses Geschehens. Die Intervention Frau Merkels hat offenbar Erfolg. Das muss Ihnen ja freuen: Fraupower erobert die Welt. Ist das vielleicht der Unterschied mit dem Mittelalter?
Herzlich,
Michel Gastkemper
(Wortbestätiging: oughtch)