Oktober 23, 2008

Wer ist der beste Waldorfkritiker?


Die realexistierende Anthropsfy muss sich immer wieder Kritik gefallen lassen. Wie war das mit den Zwergen, oder wer hat eine Ohrfeige in welchem Waldorfinternat bekommen, stecken die Anthroposophen nicht hinter dem Börsencrash, wie war das mit Atlantis, hat Jacques Cousteau Steiner gelesen, ist Eurythmie die Sprache mit der wir uns mit den ausserirdischen Besetzern am jüngsten Gericht verständigen können, haben Anthroposophen Angst vor dem Schwarzen Mann, nein das Lieblkingsspiel der Anthroposophen ist: " Ich sehe was was Du nicht siehst." War Miraculix Anthropsoph u.s.w. Viele dieser Kritiker sind einigen dieser Fragen nachgegangen. Wir von der Uribistan Daily halten uns natürlich raus aus diesen Streitereien, da wir ein unabhängiges Medienorgan im Global Village sind. Trotzdem interessiert uns wer von diesen Kritikern Ihnen liebe LeserInnen am meisten gefallen hat.
Der Waldorf Critic Award 2008 wird nur hier auf UD ermittelt. Der erste Preis: Murat Joy Tchundyk tanzt den Namen des Gewinners auf YOU TUBE. Zweiter Preis: Eine Waldorfklasse strickt einen lila Schal für den Vize. Dritter Preis: Wir drücken ihm oder ihr die Daumen für etwas was er oder sie sich immer gewünscht hat.
P.S. Wir suchen noch eine Waldorfhandarbeitsklasse, die gerne den Schal strickt. Wenn `s nicht klappt machen wir es einfach virtuell un spirituell z. B. wir malen den Schal mit wohlriecheneden Wachskreiden. Der heilende Geruch der Farben geht verloren, aber ich denke dass die Kritiker auf solche Feinheiten keinen Wert legen.
Diese Kritiker Awards sind nicht dazu da zu diffamieren, sondern damit karmische Brücken zwischen den Lagern erschaffen werde. Schaffen Sie mit, Stricken Sie mit und Stimmen Sie ab.
Mitmachen erhöht den Adrenalinspiegel und setzt Glückshormone frei.

Kommentare:

terra canaillo hat gesagt…

Lieber Herrmann! Aha, der kritiker bekommt den schal, und wird eventuell namentlich betanzt. Nicht das votierende publikum - wäre auch schwierig, hier müsste man auslosen. Ich schlage vor, dass unter diejenigen, die nicht nur wählen, sondern außerdem zu diesem post einen kommentar schreiben, womit sie ihren wahl begründen, auch noch eine dose wachskreide verlost wird (alternativ: auch für diese person tanzt HH Murat den namen - das ist sogar eine größere ehre).
Ich fang schon mal an: ich habe "der andere z.b. mein nachbar" gewählt, aus dem einfachen grund, dass so HH Murat mehr zu tanzen bekommt, und wir ihn gerne beim reigen anschauen. Natürlich werde ich zwischendurch noch mal abstimmen, und zwar so das Lichte zweiter wird: ein lila schal aus einer echten Waldorfklasse würde ihm sehr gut stehen,
magash an Uribistan, Joseph Canaillo

Anak hat gesagt…

oh wie schoen, ihr sucht den kritiker, der nicht diffarmiert sondern karmische bruecken erschafft. aber halt, stopp, erzaehle mir erst mal bitte, wo denn hier der unterschied liegt?

ein erhoehter adrenalinspiegel fuehrt aber nicht in die relaxation. ach scheisse, schon wieder ein wiederspruch. ich halte es besser mal bei den glueckshormonen, das liegt im bereich der lili-energie. man sagt ja so schoen, schuster bleib bei deinen leisten...
die besten sind natuerlich die, die immer und immer wieder was zu "bekritiesieren" haben, aber leider ueber den eigenen "brillenrand" nicht hinausschauen koennen.
dafuer demnaechst: ein kurs im schattenboxen, speziell ausgerichtet fuer die friedvollen lichtkrieger dieser erde.
schal: ich kann gerne mal meine tochter fragen: sie geht zur waldorfschule und kann besser stricken als die mama, die macht immer gerne unentwirrbare knoten, die aber dann wieder ein netz bilden fuer diejenigen, die von den karma-bruecken fallen.
licht und liebe aus dem gruenen holland
anka

Anak hat gesagt…

ich seh schon, der tipfehler-virus hat auch meinen pc ergriffen, scheint wohl eine welle zu sein, vor der niemand gefeit ist. egal. wir sind ja alle eins...

Hermann Finkelsteen hat gesagt…

Liebe Anak,
das wäre echt klasse wenn Ihre Tochter den Schal strickt.
Übrigens meine Hüften werden lockerer. Ich glaube man muss auf der Welle des Widerspruchs surfen lernen, damit die Hüften locker bleiben.
Auch Ihnen vile Licht und Liebe aus den kargen Wüsten Uribistans
Herrmann Finkelsteen

Christoph Kühn hat gesagt…

Der beste Waldorfkritiker im Land? Es ist der Grandt, Grandt, Grandt!

Anak hat gesagt…

lieber hermann, alles klar. wann muss der schal denn fertig sein?
schoen, das mit den hueften. vielleicht sollte man das programm des herrn feldenkrais mal im neuen kurs aufnnehmen. ist eh von grossem vorteil:
1. man kann besser tanzen mit leib und seele sozusagen
2. man kann besser pferd-reiten, das neuste hobby spiritueller aktivisten
3. man wird innerlich flexibel und kann in der welt der widersprueche seinen platz finden in der eigenen mitte ohne dem schwer zu erkennenden starrsinn zu verfallen der nur dazu fuehrt, das man alles mit innerlich eingebauten filter wahrnimmt(man nennt dies im spirituellen auch gerne nebel oder gardinen/schleier).
oh, ich sehe gerade, dann wird es aber nun mal zeit, die naechste tanzpartie herbeizurufen. wo war das denn noch? diese aftershowpranaparty? ach ja, we leed the sheeps, ach gott, was machen wir denn nun?
die schafe sind geschlachtet, da gibs nichts mehr zum fuehren. und die krieger sitzen erstarrt am boden, ver-steinert, in der ich-bin-das-ewig-meditation.
lili
anka

Anak hat gesagt…

sorry, aber ich muss jetzt dringend mal was teilen: mir viel beim aufraeumen dieser spruch in den haenden:
"nur durch widerspruch laesst sich wahrheit finden"
lili
anka

barbara2 hat gesagt…

den spruch finde ich gut.

Anak hat gesagt…

heute: der 28.10.
wir meditieren: "Nicht der Anfang - der Ursprung. Und dieser Ursprung bist Du. Der ganze Mensch. Von Ewigkeit zu Ewigkeit." (zitat sebastian gronbach)
und was sonst noch?
osram ist ausverkauft, der energieverbrauch steigt massiv.
die erde entwickelt sich zum strahlenden stern.
es lebe das licht!
und die kunst natuerlich, wenn leni seinerzeit einen blog geschrieben haette, wuerde da sicher drunter stehen: dieser blog ist nicht verantwortlich fuer den inhalt von...oder verlinkten seiten.
herzlichst
anka
(und: es lebe die freiheit, die innere natuerlich)

Annette hat gesagt…

Klasse! So kommt man zum Anfang zurück, gell Anak?
Übrigens ist ja ganz klar: der URHEBER einer Meditation ist der Urheber! Sonst hätte er/ sie ja gar nicht schreiben müssen. Aber weil wir alle aus derselben Quelle schöpfen, darf jeder von jedem auch mal nippen...
Es ist ähnlich wie beim Klapperstorch, ein Kind ist ein Kind ist ein Kind

Anak hat gesagt…

So kommt man zum Anfang zurück, gell Anak: nun ja, hoffen wir das sich die katze nicht in den schwanz beisst.
dann drehen wir uns im kreis...und die erde erlebt den supergau. und der klapperstorch ist arbeitslos.
lili-gruesse
anka

Annette hat gesagt…

Hallo Anak,

ich hab gerade die Waldorfkritiker-Abstimmung mitgemacht, wegen meiner Blognachbarn, und weil nur noch 1 Tag frei ist. Jetzt geht es wieder weiter

Hermann Finkelsteen hat gesagt…

Das find ich richtig klasse von Dir Annette DAnke!
Herzlichst erfreut Manni