Februar 18, 2008

In memoriam- Murat Tchundyk


Ab heute müssen wir von der Uribistan Daily Herrn Tchundyk offiziell als vermisst melden. Machmoud Angestellter des Hamasheyk Institut hat den Sack mit den Karottensamen auf einen Fenstersims ausgestreut, da die konstante Schneedecke in Uribistan den Vögeln eine regelmässige
Nahrungsaufnahme verunmöglicht. Augenzeugenberichten nach sah man eine Gruppe Uribischer Highlandz Krähen auf dem Fenstersims beim Verzehren der Karottensamen. Wir müssen davon ausgehen, dass sich Murat in dem Darmtrakt einer Uribischen Krähe befindet. Die Chancen, dass Herr Tchundyk da heil wieder herauskommt ist gering. Auf dem Handy von Murat befand sich dieser kleine Film, wo Murat auf seinem allmorgendlichen Spaziergang in den Uribi Midlands seine Lieblingstiere aufnahm. Es war sein letzter Spaziergang vor der Minimalisierung zu wissentschaftlichen Zwecken.
Die Redaktion der Uribistan Daily hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, aber von Minute zu Minute sinkt die Stimmung hier bei uns in Uribistan.
Herrmann Finkelsteen

Kommentare:

AOEA hat gesagt…

Ach, wie traurig bin ich,
Aber---wenn ich hier bei mir jeden Morgen und Mittag und Abend auf die Weide geh, dann wird Murat sicher dort zu spüren sein!! Das ist tröstlich!!
Bisdann, Murat!!

Anonym hat gesagt…

Murat wird in unseren Herzen weiterleben, aber Mat müsste doch als Schamane helfen können.
Wo ist er denn?
Tschü Gesine Petrovic

Christoph hat gesagt…

Ja, das ist traurig für uns, weil Murat jetzt so klein ist und wir daher weniger von ihm haben. Aber aus so einem kleinen Samenkorn kann ja wieder eine große Sache werden! Warten wir's ab.

Anonym hat gesagt…

Oje! Er wird den Verdauungstrakt der Krähe unbeschadet passieren, aber wo wird sie ihn fallen lassen ? Und wie kann er sich dann bemerkbar machen ?
Was sagen die Schamanen?

Liesel

Mat Gundo hat gesagt…

Coming from longer trip in the Highlandz (the water experimentz), Hamasheyk Institute contacted me immediately. Firzt of all, I have to go back to a certain, hidden, place in the Highlandz, to have speech with Soul of Crowz. He will tell me the possibilities to save Murat. After I have to make the right mumbo djumbo rites, it is not easy, ending will be good or bad...
Overstreamingz also in hard timez,
yourz Mat Gundo

Michael hat gesagt…

Er wird erstehen aus den Fladen..
Don Michele

Christoph hat gesagt…

***important ambassadorial information***

On the internetsite of terra canaillo there is a map of central Asian territories shown. It seems to me that it is an illegal map! Since Uribistan is a central Asian republic we should keep an eye on terra canaillo! We should care for good guards at our borders!!! --> tha map

***end of ambassadorial information***

Hermann Finkelsteen hat gesagt…

Lieber Ambassador,
ich werde ein paar Hirten mit Steinschleudern an die Grenzen schicken, damit sie dort ihre Schafe weiden lassen, um den Influx der Fremdenlegionäre zu stoppen.
Wir haben da eine ganz vorzügliche Truppe, die arbeiten nach dem Motto
" Der Wolf im Schafspelz".
Ein zuversichtlicher Herrmann Finkelsteen
P.S. Immer noch nichts von Murat. Mat kontaktet im Moment die Gruppenseele der Uribischen Hochland Krähe. Ob das gut geht?

Anonym hat gesagt…

aber sicher! Krähen sind doch so klug!
Liesel

e.a. hat gesagt…

mensch krähe, mach jetzt bloß kein scheiß...
e.a.

barbara hat gesagt…

doch das sollte sie, sollte der samen nicht im kropf vermahlen worden sein, gibt es gute aussichten auf eine wachsende möhre, sofern es frühling wird und temperatur und wasser ausreichend zur verfügung stehen, dann ist nur die frage, der kommunikation mit einer möhre und ob es kaninchen gibt, deren leibspeise das ist, aus deren verdauungstrakt gibt es keine hoffnung für ein wieder sehen

Annette hat gesagt…

Hallo e.a., nett dich mal wieder zu sehen!