Mai 14, 2009

Der Papst Kasakhi Stress Test Zettel

An den Grundfesten des Tempels von Salomon stand vor ein paar Tagen ein gebürtiger Bayer und schob ein Zettel in die Zwischenspalten alter Steinen. Die Zwischenspalten beherbergen beschriebenes Papier, Briefe an Gott. Grüsse und Gedanken, Fragen, vielleicht auch Beichten und vor allem Wünsche und Bitten. Diese Mauer inmitten Jerusalems ist sowas wie das Ohr Gottes oder ein göttliches Postfach ohne Gebühr.
Der Ratzinger Buab, so hiess der Mann einmal früher in seiner Heimat mal in Weiss mit dieser Babykappe ( das symbolisiert, dass er nicht nur ein Stellvertreter Gottes oder Jesu auf Erden ist, sondern auch ein Kind Gottes) hat auch einen Zettel geschrieben und ihn ins Ohr Gottes gesteckt.
Liebe Leser und vor allem unsere Leserinnen wissen Sie was dieser deutsche Papst darauf geschrieben hat.
a) Warum bin ich nicht evangelisch ?
b) Bitte lass Williamson Recht haben Wirf einen Schleier des Vergessens über die Menschheit. I.ch habe mich blamiert.
c) Lass mich in meiner nächsten Inkarnation das Gasthaus " Zum Ochsen" in Berchtesgaden führen.
d) Ich zweifle. Meinen homosexuellen Priestern habe ich empfohlen Kondome zu benutzen, aber den Afrikanern habe ich es verboten. Ich fühle mich nicht authentisch. Bitte Hilf diesen Bruch in meiner Seele zu verstehen und zu Heilen.
Oder hat er gar etwas ganz Anderes geschrieben?
Schreiben Sie den ultimativen Klagemauerzettel des Papsts!
Herzlichst Ihr Herrmann Finkelsteen

1 Kommentar:

Maurulam hat gesagt…

Vorschlag: Lieber Gott, lass auch Napolilum Frieden finden!

(Auch Ernst kann ja Spaß machen)