Juli 28, 2010

Götterdämmerung in apokalyptischen Zeiten


2012? Eine ganz normale Zahl? Nein diese Angst jagt vielen unserer Erdenbewohner die schiere Panik in die Knochen. Und das alles wegen einer aztekischen oder mayaischen Prophezeiung, die man auf einer Tontafel, Papier oder eingeritzt in den Knochen eines Menschenopfers gefunden hat? Selbst Menschen mit normaler Schulbildung können dieser Einladung zur Apokalypse nur schwerlich widerstehen. Man ist in dieser Zahlenreihe gefangen 2012, ob man will oder nicht, ob man Optimist, Nihilist oder Pessimist ist. Alle meine Informationen, die ich zu dieser Zahl habe, habe ich nur vom Hören - Sagen. In irgendeinem Mayakalender steht das Ende der Welt. Also wer einer Kultur Glauben schenken will, deren religiöse Führer Menschen das Herz bei lebendigem Leibe herausgerissen haben, um zu sehen wie die Mais Ernte nächstes Jahr ausfallen wird, gehört für mich nicht ins 21. Jahrhundert und sollte in Saudi Arabien für diese Dummheit ausgepeitscht werden.
Aber es gab immer solche Daten auf die man und frau angstvoll hingelebt hatte. Zum Beispiel http://www.philosophia-online.de/mafo/heft2001-06/turner5.jpg 1666, 2. September der grosse Brand von London. War an dem Brand die zahl 666 schuld, oder wurde in diesem Brand der leibhaftige Böse geboren? 1998 war das absolute Apokalypse Jahr 3 mal 666 Die Vereinigung von Luzifer, Ahriman und Sorat. Es gab vor dieser Zeit einen Menschen in der Anthropsfy Herbert Wimbauer, der genüsslich die Tatsachen dieses flotten Dreiers in der Geistigen Welt beschrieb.
Ich las es gerade, als die Mauer fiel und England Angst vor einem neuen Grossdeutschland bekam, meine damalige Liebespartnerin schmiss die Bücher von Wimbauer aus dem Fenster, denn diese Wimbauerschen Bücher hatten den gegenteiligen Effekt einer Viagratablette. Ja die Achziger gingen zu Ende und es war eine Zeit als in der Anthroszene verschiedenste Gurus wie z. B. Fontalba herumgeisterten.( der von sich behaupten liess durch seine Jünger, er sei eine Reinkarnation von Rosencreutz oder war es der Graf von St. Germain?, dabei war er ein mittelmässiger Eurythmielehrer und grandioser Philosophielehrer an einer süddeutschen Waldorfschule) Er hiess mit bürgerlichem Namen Gideon Flachsmann. Nach 1998 und auch nach dem ausgebliebenen 2000er Computercrash ist es ruhig um diese Gurus geworden, der Ex-Eurythmielehrer hat inzwischen die Siemenstochter beerbt und das Geld auf die Bahamas geschaffen und lebt heute mit einer Dauererrektion in einem indischen Ashram.
Oder 1984 die Angst vor der totalen Überwachung des Staates. Hahahaha! Jetzt schreit kein Hahn mehr.
Du auf Facebook?
Ja und?
Hast Du nicht Angst, dass Deine Daten weitergegeben werden?
Die wissen doch sowieso schon alles!
Apokalypse ist vielleicht ein Mittel in jeder Religion und Staat sich die Untertanen gefügig zu machen. Jetzt wo die Bayreuther Festspiele angefangen haben,(Ich würde da so gerne mal hin am liebsten mit all unseren Leserinnen in richtig schöner Kleidung) gibt es hier den Ritt der Walküren in Apokalypse Now.
Die Apokalypse die jetzt gerade geschieht, steht in keinem Kalender, Glaskristall oder Heiligem Buch.
Ach ja was passiert denn jetzt 2012? Am 15. April 2012 gibt es das Hundertjährige Jubiläum des Untergangs der Titanic. Hier können Sie eine Seekreuzfahrt (Memorial Titanic Cruise), die genau der Strecke der Titanic folgt, buchen. Ich hoffe nur, dass die Veranstalter nicht zu genau am Kurs festhalten werden.
Herrmann Finkelsteen
P.S. More to Mr. Flachsmann alias Shin here for English readers! Some people say it is Black Magic others say it is White magic, but Mr. Shin is definetley a magical being like someone out of "The Lord of the Rings" Be careful it could be the beginning of a trip which is changing the course of your life!
Die Uribistan Daily übernimmt keine Haftung für irgendwelche Nebenwirkung bei Mr. Shins link.

Post Scriptum: take a look at Site 2 - but: WARNING: extremely heavy screaming sucked violent ladies! ADULTS ONLY!

Kommentare:

barbara2 hat gesagt…

oh die kommentarzeile ist ohne mouseiver hier wieder sichtbar.
in den letzten 2 ausgaben von info3 wurde das thema 2012 behandelt einmal ein artikel von Held von der mathematischen sektion und in der letzen ein interview mit robert powell, der die verschiednen kalender und bibeldaten und rudi in einen topf rührte und nicht vom weltuntergang sondern einem bewusstseinquantensprung ausgeht.

Ma(ra)t Tchundyk Gundo hat gesagt…

Dearezt Barbara, thankz for thiz information, but, one thingy: thiz consciousness-quantzjump already took place, yearz before, here in The Free anda EverYoung Republic of Uribistan!
Therefore: OVERSTREAMINGZ,
Marat Tchundyk Gundo

Hermann Finkelsteen hat gesagt…

Liebste Barbara!
Vielleicht sollte ich mal wieder Info 3 lesen 2012 zusammen in den Bewusstseinquantensprung mich stürzen.
Jeden Tag gibt es kleine Weltuntergänge und Aufgänge Tod und Wiedergeburt Tier, Mensch und erwachte Menschen Engel Unversen und Planeten.... was sind wir nichts anderes als ein Staubkorn in dieser all umfasenden Lebenskraft tragen dazu bei und werden getragen und sind einigermassen erträglich.....
Ich denke dass ich jeden Moment den Bewustseisquantentriplejump imaginativ vollziehe um den Wahnsinn direkt ins Auge zu schauen wie der kleine Zenmeister als er in den Büschen schiss um überrascht dem Tiger in die Augen schauen musste, weil der sich gerade gegenüber von ihm auch hin setzte und nun fragen mich Viele musste dieser Tiger auch mal seine Därme leeren....
So ergeht es mir mit dem Wort Untergang oder Veränderung oder Umleitung.
Sie gegrüsst und wärst Du mit dabei bei den Bayreuther Festspielen. Gucci oder Dolce Cabbana?
Herrmann Finkelsteen

barbara2 hat gesagt…

huch hermann f schreibt deutjs?
ausser der sprache liest es sich wie ein gastkommentar von lgr

das kommentarteil verschwindet leider wieder unter schwärze, sobald ich einen abgegben habe. kann dann nur durch mouseover wiedergefunden werden.

Hermann Finkelsteen hat gesagt…

Liebe Barbara2 !
Ich schreibe immer auf Deutsj und was heisst hier ich höre mich wie Little Green River an ausser der Sprache. Soll sie etwa noch deutsjer werden; so schicksasschwangernd im Bedeutungspool eines grenzenlosenen Bewusstseinspool?
Mouseover ist wieder okay?
Herzlichst
herrmann Finkelsteen